Ohrakupunktur

 

 

Die moderne Ohrakupunktur ist eine Mischung aus der Chinesischen Akupunkturlehre und der Französischen Aurikulotherapie und wird in der letzten Zeit verbreitet unterrichtet und angewandt.

Der Grundgedanke der Akupunktur am Ohr ist, dass der gesamte Organismus mit entsprechenden Akupunkturregionen repräsentiert ist. Bei Beschwerden in einer Körperregion lässt sich schon bereits diagnostisch eine Veränderung der Haut und des Hautwiderstands an der entsprechenden Stelle am Ohr feststellen. Durch Stimulation dieser Region mit sehr dünnen Ohrakupunktur-Nadeln können dann diese Beschwerden (z. B. Rückenschmerzen) gelindert oder gar beseitigt werden.

Diese Methode eignet sich insbesondere für akute Zustände wie z. B. Schmerzen, und kann auch begleitend zu anderen Therapieverfahren eingesetzt werden. Eine Einzelsitzung dauert ca. 10-20 Minuten, die Häufigkeit der Anwendung wird anhand der jeweiligen Problematik in einem ersten Anamnesegespräch und körperlicher Untersuchung festgelegt.