Neuraltherapie nach Huneke

 

 

Hierbei handelt es sich um eine naturheilkundliche Reiz- und Regulationsbehandlung mittels Injektion eines Lokalanästhetikums (Procain). Durch die entweder oberflächliche („Quaddeln“) oder auch tiefe Injektion des Mittels wird in ein gestörtes System (z. B. Muskelverspannungen bei Rückenbeschwerden) ein Reiz gesetzt, in dem kurzfristig bestimmte Nervenleitungen blockiert werden. Als Folge kann der Körper reagieren (Reiz-Reaktions-Prinzip), indem er z. B. die Muskulatur entspannt.

Ein wichtiger Einsatz der NT ist die Suche und Behandlung sog. Störfelder. Dies sind z. B. Regionen, in denen eine chronische Entzündung herrscht (z. B. Nebenhöhlen, Zähne, Mandeln). Erstaunlicherweise haben diese Störfelder oft Auswirkungen im Körper, die weit entfernt liegen, so dass es sich bei allen chronischen Beschwerden immer lohnt, nach Störfeldern zu suchen und diese dann zu behandeln.

In diesem Zusammenhang ist mir eine Zusammenarbeit mit einem möglichst ganzheitlich arbeitendem Zahnarzt wichtig, der diese Zusammenhänge auch kennt und entsprechend in seine Behandlung einbezieht. Infos hierzu erhalten sie z. B. bei der Gesellschaft für Ganzheitliche ZahnMedizin (www.gzm.org)