Klassische Naturheilverfahren

 

 

Naturheilverfahren sind schon seit dem Altertum bekannt. Die Ärzte haben schon seit jeher versucht, Krankheiten mit Medikamenten und Anwendungen aus der Natur zu behandeln. In der Neuzeit hat sich v. a. Pfarrer Sebastian Kneipp aus Bad Wörishofen im Unterallgäu eingesetzt und verdient gemacht.

 

Die „Fünf Säulen der Naturheilkunde“ sind folgende:

  • Ernährungstherapie (Vollwertkost, Rohkost, Heilfasten, Schroth-Kur, etc.)
  • Atem- und Bewegungstherapie
  • Hydro- und Thermotherapie (Waschungen, Güsse, Wickel, Sauna, etc.)
  • Phytotherapie (Pflanzenheilkunde)
  • Ordnungstherapie (Gesundheitstraining, Entspannungsverfahren)

Entsprechend dem Krankheitsbild wende ich hier akut oder langfristig einzelne Elemente dieser Klassischen Naturheilverfahren an. Bei akuten Infekten reicht dies in aller Regel aus, eine differenzierte Therapie mit einem Homöopathikum ist meist verzichtbar.

 

Gesundheitsfördernd sind insbesondere langfristig angelegte Veränderungen des täglichen Lebens wie gesunde Ernährung, richtiges Atmen und viel Bewegung. Allein durch diese drei Dinge lassen sich viele der heutigen Zivilisationskrankheiten wie Diabetes mellitus (sog. Altersdiabetes, der immer mehr schon bei Kindern und Jugendlichen auftritt!), Herz-/Kreislauferkrankungen, Gicht u. a. vermeiden!